Bei der Herstellung von Aluminium und den daraus gefertigten Erzeugnissen unterscheidet man drei große Bereiche:

  • Upstream definiert die Produktion von Primäraluminium (auch Hüttenaluminium genannt) in den Bereichen Bauxit, Tonerde und Verhüttung.
  • Downstream bezeichnet dagegen die Aktivitäten mit Mehrwert, also die Weiterverarbeitung des gewonnen Aluminiums zu Halbzeugen, wie Walz- oder Strangpressprodukten.
  • Recycling ist die energiesparende und umweltschonende Möglichkeit, dem Downstream-Bereich zusätzliches Vormaterial aus aufbereiteten Aluminiumschrotten in Form von Sekundäraluminium zuzuführen.