(von lat. alumen für Alaun; Elementsymbol Al; engl. auch aluminum; chinesisch )

Obwohl bereits in der Antike in verschiedener Weise nutzbar gemacht – in der Wundheilung, zum Beizen und Färben – ist Aluminium als chemisches Element doch überhaupt erst seit dem frühen 19. Jahrhundert identifiziert. Heute zählt Aluminium neben Stahl zu den am weitesten verbreiteten Industriemetallen für die verschiedensten technischen Anwendungen.